Michael-und-Claudia-Borgolte-Stiftung zur Förderung der Geschichtswissenschaften

 

Die Stiftung hat am 27. Juni 2022 den mit 10.000 Euro dotierten „Preis der Humboldt-Universität für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Mittelalterlichen Geschichte, gestiftet von Michael und Claudia Borgolte“ nach einer internationalen Ausschreibung und auf Empfehlung einer internationalen Jury für das Jahr 2022 Herrn Privatdozenten Dr. Tobias Daniels (Ludwig-Maximilians-Universität München) für seine Monographie (Habilitationsschrift) „Die Verschwörung der Pazzi. Ein politischer Skandal und seine europäischen Resonanzen" (im Druck 2020) verliehen.



Ausgezeichnet wurden Moritz Hinsch für seine Dissertation "Ökonomik und Hauswirtschaft im klassischen Griechenland" sowie Janis Nalbadidacis für seine Dissertation "In den Verliesen der Diktatur. Folterzentren während der Militärdiktaturen in Griechenland (1967-1974) und Argentinien (1976-1983)".

Am 27. Mai 2021 wurden die beiden Preisträger (mit je ungeteiltem Preisgeld) in einer kleinen corona-konformen (d.h. leider ohne Öffentlichkeit) Veranstaltung ausgezeichnet.
 


 

 

Top | info@borgolte-stiftung.de